Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Die Germania trauert um ihren langjährigen Spielausschussvorsitzenden, Reinhard Andreas "Stift", der im 70. Lebensjahr verstorben ist.

 

26.10.2020, 1. Mannschaft
Germania gewinnt Spitzenspiel
25.10.2020, 2. Mannschaft
Auswärtsschwäche halt weiter an
24.10.2020, 1. Mannschaft
Zuschauerbeschränkung beim Spitzenspiel
23.10.2020, 1. Mannschaft
Glücklicher Sieg gegen TSV Niederissigheim

1. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisliga A Hanau

Marco Veit 13 Tore
Dejan Gesch 8 Tore
Tobias Kühn 4 Tore
Thomas Goldmann 2 Tore
Niklas Kröhl 2 Tore
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania gewinnt Rodenbacher Derby 09.10.2020

Endlich wieder ein Punktspiel-Derbysieg für die Germania im immergrünen Duell mit dem Ortsrivalen Eintracht Oberrodenbach. Das Spiel hätte ein würdigeres Ambiente verdient gehabt als einen tristen Hartplatz unter diffuser  Beleuchtung mit limitierter Zuschauerzahl. Die coronabedingte Terminhatz in der spätgestarteten neuen Saison machte es notwendig.Trotz dieser widrigen Bedingungen zeigte die Germania eine  gute Leistung und phasenweise sogar ansehnliches Kombinationsspiel. Lange Zeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Hektisches Hin und Her im Mittelfeld, bedingt durch wechselseitige Ballverluste bewirkte, dass Torchancen Mangelware blieben. Erst Thomas Goldmann mit einem fulminanten 20-Meter Knaller brach in der 27. Minute den Bann.

 

Danach war die Germania feldüberlegen und entschied bis zum Pausenpfiff das Spiel.  Zunächst spielte Thomas Goldmann den auf dem rechten Flügel durchgestarteten Tobias Kühn mit einem glänzenden Pass frei, der sich diese Großchance zum 0:2 nicht entgehen ließ (32.). In der Nachspielzeit des 1. Abschnitts konnte dann Oberrodenbachs Keeper Luca Fabio Hamburger einen eigentlich verunglückten Abschluss von Marco Veit nicht festhalten. Marcel Heuer schaltete in der dadurch entstandenen Verwirrung am schnellsten und bugsierte die Kugel aus Nahdistanz über die Linie.


In der 2. Halbzeit war das Sedlacek-Team zunächst wieder die deutlich bessere Mannschaft und hatte durch Marco Veit (47.) und Nervin Memic (48.) gleich glänzende Chancen das Ergebnis höherzuschrauben. Mit zunehmender Spieldauer agierte unsere Mannschaft dann, angesichts der sicheren Führung, nicht mehr so zwingend. Auch die Gastgeber hatten nun  Chancen, zumindest auf den Ehrentreffer. Marcel Heuer klärte für den bereits geschlagenen Germania-Keeper Julian Scharlau auf der Linie und ein Abschluss von Ole Geberbauer, der wohl eingeschlagen hätte, wurde vom eigenen Mitspieler unglücklich abgeblockt.


Es spielten: Scharlau, Wissenbach, Klimas, Kröhl, Kühn, Friebe (46. Memic), Goldmann, Heuer, Gesch, Gepel (80. Bach), Veit (65. Ilnem).

pfeil zurück zur Startseite1991 mal gelesen