Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Zum Spitzenspiel am Sonntag in Wachenbuchen sind nur maximal 30 Gästezuschauer mit vorheriger Anmeldung zugelassen

 

24.10.2020, 1. Mannschaft
Zuschauerbeschränkung beim Spitzenspiel
23.10.2020, 1. Mannschaft
Glücklicher Sieg gegen TSV Niederissigheim
19.10.2020, 2. Mannschaft
Germania II wie aus einem Guss
18.10.2020, 1. Mannschaft
Germania verliert 1.Saisonspiel
12.10.2020, 2. Mannschaft
Knapper Heimerfolg für Germania II

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

25.10.20, 15:00 Uhr
KEWA Wachenbuchen
vs.
FC Germania 09


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga A Hanau
25.10.20, 13:00 Uhr
KEWA Wachenbuchen II
vs.
FC Germania II

1. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisliga A Hanau

Marco Veit 12 Tore
Dejan Gesch 8 Tore
Tobias Kühn 4 Tore
Thomas Goldmann 2 Tore
Niklas Kröhl 2 Tore
Ian Friebe 1 Tor
Marcel Heuer 1 Tor
David Klimas 1 Tor
Nervin Memic 1 Tor
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Ü-30-Erstrunden-Pokalsieger 28.09.2020

Nach langer, Corona bedingter Pause rollte der Ball am vergangenen Samstag, den 26.09.2020 endlich wieder. Für die Ü-30 des FC Germania Niederrodenbach stand in der ersten Runde des Altherren-Pokals ein schweres Auswärtsspiel gegen den KSV Langenbergheim auf dem Programm. Auf äußerts holprigem Geläuf entschied sich der Erfolgstrainer Armin Fischer für ein defensiv ausgerichtetes 4-4-2-System. Der heimstarke Gastgeber aus Langenbergeheim begann sehr druckvoll und agierte oft mit langen Bällen auf die lauftstarken und groß gewachsenen Sturmspitzen. Allerdings ließ die gut eingestellte und zweikampfstarke Abwehr rund um Andreas Köhler, Gerrit Kauffeld, dem Kapitän Michael Auerhammer sowie Sebastian Auerhammer wenig zu. Die Ü-30 setzte in der ersten Hälfte in einem durch Kampf geprägten Spiel immer wieder mit gekonntem Kombinationsfußball empfindliche Nadelstiche.

 

So auch in der 25. Minute, als Dominik Wenisch nach gewonnenem Zweikampf im Mittelfeld zu Wollo Wermter passte. Der erfolgshungrige Routinier ließ zwei Gegenspieler einfach stehen, tankte sich mit einem pfeilschnellen Sprint in den Strafraum, passte quer zu Tony Meißner, der mit all seinem Können zum verdienten Führungstreffer vollendete. Mit einer knappen Führung für die Ü-30 ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte rannte der Gastgeber immer wieder mit viel Wut im Bauch auf das Tor der Ü-30 an. Trotz einer kämpferisch sehr guten Leistung fiel in der 60. Minute der nicht ganz unverdiente Ausgleich. Der an diesem Tag gut aufgelegte Torhüter der Ü-30, Michael Schejna („Mingo“), der bis dahin einige Male glänzend parierte, war bei diesem Fernschuss bei nassem Untergrund chancenlos. Doch die Niederrodenbacher ließen sich durch den 1:1-Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen und setzen, bei sehr hohem Laufaufwand, auch weiterhin auf Konterfußball. So auch in der vorletzten Spielminute der regulären Spielzeit, als Jan Rejsek den gestarteten Benny Gödecke anspielte. Dieser überlief seinen Gegenspieler und steuerte auf den Torhüter der Langenbergheimer zu. Die mitgereisten Fans waren sich sicher, das muss es sein! Und auch der Mittelfeld-Allrounder soll, Berichten zufolge, in diesem Moment gedacht haben: „Früher habe ich den gemacht!“. Aber nicht dieses Mal. Der Pokal-Krimi ging in die Verlängerung.  

 

In dieser musste die Ü-30 gleich zwei Nackenschläge hinnehmen. Zunächst verletzte sich der Torhüter der Niederrodenbacher nach einem Zusammenprall. Das ungestüme Einsteigen des Langenbergheimer Stürmers hatte einen Wechsel im Kasten zur Folge. Anschließend musste der spielfreudige und zweikampfstarke Sebastian Auerhammer, der bereits gelb verwarnt war, nach wiederholtem Foulspiel vom Platz. In einer Phase, die durch viele Nicklichkeiten geprägt war, kämpfte sich die Ü-30 in Unterzahl ins Elfmeterschießen.Hier entschieden sich die Niederrodenbacher für einen erneuten Wechsel auf der Torhüterposition. Der bis dahin in der Innenverteidigung agierende Abwehrhüne Gerrit Kauffeld ging zwischen die Pfosten und entwickelte sich spätestens dann zum „Man of the Match“. Als nach den ersten fünf Elfmetern weiterhin Gleichstand herrschte, guckte er den sechsten Schützen der Langenbergheimer gekonnt aus und parierte den straffen Schuss mit einem Sprung in die rechte untere Ecke. Sollten nun die Niederrodenbacher den nächsten Elfmeter verwandeln, ist das Weiterkommen geschafft. Holger Wegmann lief an, traf und die Ü-30 siegte. Die Freude der mitgereisten Fans war ungebrochen. Sie sangen noch lange nach Schlusspfiff. Die Niederrodenbacher freuen sich nach geschlossener Mannschaftsleistung auf die nächste Pokalrunde!    

 

Für die Ü-30 waren im Einsatz: Michael Schejna, Andreas Köhler, Gerrit Kauffeld, Michael Auerhammer, Sebastian Auerhammer, Tony Meißner, Jan Rejsek, Dominik Weinsch, Holger Wegmann, Benny Gödecke, Wollo Wermter, Sven Weingärtner, Uwe Lein, Rainer Döring, Patrick Enders, Armin Fischer.

 

Wer gemeinsam mit uns an der Erfolgsgeschichte weiterschreiben möchte, ist herzlichst eingeladen. Wir freuen uns jederzeit über Zuwachs. Die Ü-30 trainiert ab dem 09.10.2020 in der Bulauhalle. Trainingsbeginn ist 20 Uhr.          

pfeil zurück zur Startseite509 mal gelesen