Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Zum Spitzenspiel am Sonntag in Wachenbuchen sind nur maximal 30 Gästezuschauer mit vorheriger Anmeldung zugelassen

 

24.10.2020, 1. Mannschaft
Zuschauerbeschränkung beim Spitzenspiel
23.10.2020, 1. Mannschaft
Glücklicher Sieg gegen TSV Niederissigheim
19.10.2020, 2. Mannschaft
Germania II wie aus einem Guss
18.10.2020, 1. Mannschaft
Germania verliert 1.Saisonspiel
12.10.2020, 2. Mannschaft
Knapper Heimerfolg für Germania II

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

25.10.20, 15:00 Uhr
KEWA Wachenbuchen
vs.
FC Germania 09


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga A Hanau
25.10.20, 13:00 Uhr
KEWA Wachenbuchen II
vs.
FC Germania II

1. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisliga A Hanau

Marco Veit 12 Tore
Dejan Gesch 8 Tore
Tobias Kühn 4 Tore
Thomas Goldmann 2 Tore
Niklas Kröhl 2 Tore
Ian Friebe 1 Tor
Marcel Heuer 1 Tor
David Klimas 1 Tor
Nervin Memic 1 Tor
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Schwer erkämpfter Sieg 27.09.2020

bild
Es war ein schweres Stück Arbeit, um einiges schwerer als das Ergebnis letztlich aussagte. Die Gäste hatten in dieser Saison bisher keine Bäume ausgerissen, zeigten diesmal aber ein sehr gutes Spiel und unserer Mannschaft war über weite Phasen der Kräfteverschleiß der englischen Wochen anzumerken. Dabei ging es gut los, denn bereits in der 2. Minute erzielte Tobias Kühn nach guter Vorarbeit von Nervin Memic und Marco Veit das 1:0. Danach tat sich unserer Mannschaft dann schwerer als gedacht und die Gäste schnupperten in der 12. und der 18. Minute sogar am Ausgleich. In der 12. Minute verhinderten Nervin Memic und Julian Scharlau auf der Linie mit vereinten Kräften den Ausgleich. In der 18. Minute war es nach einem fulminanten 18 Meter Knaller von Großauheims Faisal Boukraa die Latte, die den Einschlag verhinderte. Danach hatten beide Mannschaften noch einige Halbchancen, die besseren auch weiterhin für die Gäste, denen aber zum Glück für die Germania die Vollstreckerqualitäten fehlten. Insgesamt kann man sagen, dass der Ausgleich für Großauheim nach der ersten Halbzeit nicht unverdient gewesen wäre.


Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte. Beide Mannschaften spielten zum Teil gefällig nach vorne.  Allerdings hatte das Sedlacek-Team jetzt die besseren Chancen. Bereits in der 47. Minute stand Volkan Ilnem in etwas spitzem Winkel plötzlich frei vor Großauheims hervorragendem Keeper Daniel Shaffer, der parieren konnte. Sechs Minuten später startete Ian Friebe ein glänzendes Solo, kam schließlich von einem Abwehrspieler noch bedrängt zum Abschluss. Aber auch diesmal war wieder der Gästekeeper dem zweiten Treffer im Weg. Ein Handelfmeter brachte in der 71. Minute das Spiel dann auf den richtigen Pfad.  Dejan Gesch verwandelte sicher.  Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen und die Germania bekam die zweite Luft. Unsere Mannschaft spielte jetzt wieder zwingender nach vorne und beherrschte das Spiel mit zunehmender Spieldauer immer besser. Der Lohn war das 3:0 in der 86. Minute nach einem mustergültigen Spielzug. Ian Friebe spielte den öffnenden Pass auf die rechte Außenbahn zu Tobias Kühn, der sich diesmal behauptete und bis zur Grundlinie durchkam. Seine Hereingabe fand im Fünfmeterraum Niklas Kröhl, der nur den Fuß hinhalten musste.


Es spielten: Scharlau, Wissenbach, Klimas, Gepel (85.Kröhl), Bach (34. Ilnem), Goldmann, Friebe, Kühn, Gesch, Memic, Veit (64.Kraus)

pfeil zurück zur Startseite255 mal gelesen