Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania schlägt Rot Weiß Großauheim mit 3:0 >>> FC Germania II gewinnt gegen den FC Büdesheim mit 4:1

 

 

 

27.09.2020, 1. Mannschaft
Schwer erkämpfter Sieg
25.09.2020, 1. Mannschaft
Germania vergibt Punkte in der Schlussminute
20.09.2020, 1. Mannschaft
3.Sieg im dritten Spiel
20.09.2020, 2. Mannschaft
Erste Saisonniederlage
20.09.2020, Verein
Jahreshauptversammlung 2020
16.09.2020, 1. Mannschaft
Germania siegt auch im 2.Saisonspiel

24.10.2020
Jahreshauptversammlung

         Einladung

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

03.10.20, 15:30 Uhr
SV Wolfgang
vs.
FC Germania 09


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga A Hanau
04.10.20, 15:30 Uhr
Sportfreunde Ostheim
vs.
FC Germania II

1. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisliga A Hanau

Marco Veit 8 Tore
Dejan Gesch 4 Tore
Tobias Kühn 3 Tore
Ian Friebe 1 Tor
Thomas Goldmann 1 Tor
Niklas Kröhl 1 Tor
Nervin Memic 1 Tor
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania II schockt den Favoriten 14.09.2020

Nach einer extrem langen Sommerpause war es endlich soweit, im Waldstadion wurde wieder richtiger Fußball praktiziert. Gastgeber und ungeschlagener Corona-Meister der Kreisliga-B-Saison 2019/2020, FC Germania 09 Niederrodenbach II, empfing bei sommerlichen Temperaturen die Reserve des Gruppenligisten FC Germania 08 Dörnigheim. Während der Würstchenstand noch kalt blieb, liefen die Akteure auf dem Rasen bereits heiß, der selbsternannte Titelfavorit auf die Meisterschaft in der Kreisliga-A nahm das Heft des Handelns in die Hand, ohne dass eine Handschrift von Gästecoach Patrick Ofcarek zu sehen gewesen wäre. Die junge Maintaler Truppe suchte ihr Glück in langen Bällen, glücklich machten sie damit jedoch nur Germanen-Tormann Felix Glock, der jene herunterpflücken konnte. Der von Coach Almir Bekirov in die Spitze beorderte aus gebildete Außenverteidiger Moritz Lücke war es dann, der Nicko Erb zum Rückpass aus kurzer Distanz zwang, der bis dato souveräne 19-Jährige Colin Strnad im Gästetor konnte den Ball nicht entscheidend klären, sodass es jener Lücke (30.), war, der den Ball zum 1:0 für Niederrodenbach über die Linie drückte.


Mit diesem Ergebnis war klar, die Aspiranten auf die Schale mussten mehr machen, um den Rodenbachern den Sieg noch abluchsen zu können. Das taten sie umgehend, sodass die Maintaler Germania sich fast 80 % Ballbesitz sicherte, daraus jedoch keinen Profit schlagen konnte. Gemäß der alten Fußballweisheit, wenn du ihn vorne nicht machst, schlägt hinten die Kroatien-Combo zu, war es Linksaußen Kevin Rosensprung, der Lücke (65.) zwischen den Dörnigheimer Defensivakteuren erkannte, und den Ball punktgenau auf dessen schwachen Linken servierte. Der stramme Strahl in den rechten Winkel besiegelte neben dem 2:0 auch den Sieg des Aufsteigers gegen den Vorjahresvierten, der durch den aus Roßdorf geholten Robin Moukthari kurz vor Schluss fast noch das 3:0 nachlegen konnte. Dank der kompakten Defensive und mannschaftlich geschlossenen Leistung ist der Sieg nicht unverdient.

Es spielten: Felix Glock - Holger Terhoeven, Kevin Glagla, Joshua Barriga, Mark Emmerich - Sanimir Bekirov, Marius Stoß, Kevin Rosensprung - Thomas Ciezkowski, Moritz Lücke, Alexander Protzmann (C, 17. Robin Moukthari, 46. Daniel Köhler)

Bereit: Philipp Ludwig (ETW)

pfeil zurück zur Startseite159 mal gelesen