Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Der Spielbetrieb wird aufgrund des aktuellen Infektionsrisikos bis zum 19. April 2020 eingestellt

 

 

 

20.03.2020, Verein
Offener Brief des FC Germania
08.03.2020, Verein
Fanartikel
10.03.2020, Veranstaltungen
Pfingsten 2020 - Spargelfest in Rodenbach
08.03.2020, 1. Mannschaft
Schützenfest gegen den SV Wolfgang
02.03.2020, 2. Mannschaft
Germania II siegt souverän

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marco Veit 19 Tore
Tobias Kühn 11 Tore
Marcel Fuchs 10 Tore
Dejan Gesch 9 Tore
Adrian Gepel 4 Tore
Thomas Goldmann 4 Tore
Marcel Heuer 3 Tore
Ian Friebe 1 Tor
David Klimas 1 Tor
Dogan Mustafaoglu 1 Tor
Tim Wissenbach 1 Tor
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Schützenfest gegen den SV Wolfgang 08.03.2020

bild
Die Germania knüpfte nahtlos an die Leistung der Vorwoche gegen Eintracht Oberissigheim an. Gegen einen zugegeben schwachen Gegner erzielte die Germania nicht nur 8 Tore, sondern spielte erneut richtig gut Fußball. Der SV Wolfgang hatte lediglich früh in der ersten Halbzeit eine Halbchance. Ansonsten kam die Germania-Defensive nie, auch nur annähernd in Schwierigkeiten. Schon das 2:0 zur Halbzeit durch Tobias Kühn (10.) und David Klimas (18.) war für den SV Wolfgang ein höchst schmeichelhaftes Resultat.


Im zweiten Abschnitt sorgten Marco Veit mit einem Hattrick (50., 56., 62.), Adrian Gepel (66.) und Marcel Heuer (70.) dann aber für ein, das Kräfteverhältnis der beiden Mannschaften besser widerspiegelndes Ergebnis. Tobias Kühn vollendete mit dem abschließenden 8:0 ein Doppelpack.


Mit einer ähnlichen Leistung muss dem Breideband-Team auch nächste Woche gegen Spitzenreiter Kesselstadt nicht bange sein.


Es spielten: Eichholzer, Kröhl, Klimas, Ilnem (46. Bekirov), Friebe (55. Gepel), Heuer, Goldmann, Gesch, Memic, Kühn, Veit (62. Fuchs).

pfeil zurück zur Startseite245 mal gelesen