Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Die Germania trauert um ihren langjährigen Platzwart Manfred Humm, der letzte Woche überraschend verstorben ist.

 

 

 

18.05.2020, Verein
Newsletter zur aktuellen Lage bei der Germania
10.05.2020, Verein
Spargelfest 2020
20.03.2020, Verein
Offener Brief des FC Germania

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marco Veit 19 Tore
Tobias Kühn 11 Tore
Marcel Fuchs 10 Tore
Dejan Gesch 9 Tore
Adrian Gepel 4 Tore
Thomas Goldmann 4 Tore
Marcel Heuer 3 Tore
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania II siegt souverän 02.03.2020

bild
Die Zweitvertretung der Germania, ihres Zeichens ungeschlagener Tabellenführer, traf auf den Tabellenvierten FC Eintracht Oberissigheim II, der im Hinspiel mit 8:1 vom Platz gefegt wurde. Auf dem Kunstrasen in Bruchköbel entwickelte zunächst nur der Wind einen Vorwärtsdrang, da beide Keeper maximal als Relaisstation im Einsatz waren. Erst ein wuchtiger Freistoß von Kevin Glagla (20.) flog von der Mittellinie bis zu Heim-Keeper Björn Lukowics, der den Ball nicht unter Kontrolle bekam, die Konsequenz war das 1:0 für die Germania.

 

 

Im Anschluss drängte die Eintracht auf den Ausgleich, doch erst scheiterte Michael Bellack an Dennis Kolleys Abwehrbein, anschließend griff Germania-Keeper Volkan Celiker dem aufs Tor zustürmenden André Schroetz den Ball vom Fuß. Im direkten Gegenzug erzielte der Ex-Oberissigheimer Mirko Bach (39.) nach Vorlage Saban Sakalikaba das 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam das psychologisch eminent wichtige 3:0, erzielt von Jochen Breideband (45.) nach feinem Schnittstellenpass von Mark Emmerich. Direkt nach Wiederanpfiff traf Schiedsrichter Steinbring eine fragwürdige Elfmeterentscheidung, Leon Trautermann (49.) verkürzte auf 1:3. Nach einer etwas stärkeren Phase der Nord-Bruchköbler erwischte ein vom bärenstarken Marius Stoß eingeleiteter Doppelpass zwischen Jochen Breideband und Thomas Ciezkowski die Defensive kalt, sodass jener Ciezkowski (70.) zum 4:1 einschieben konnte. Das nächste Highlight setzte erneut Ciezkowski (76.), der einen Eckball von Links direkt ins Tor schlug, Breideband blockte hierzu den heraneilenden Lukowics clever weg, sodass am Ende das 5:1 stand. Den Schlusspunkt hätten der Schweden-Rückkehrer Mark Derse und Jochen Breideband setzen können, jedoch war es am Ende ein Querpass zu viel, sodass es beim verdienten Endergebnis von 5:1 für die Germania blieb.

Es spielten: Volkan Celiker – Holger Terhoeven, Dennis Kolley, David Klimas, Mark Emmerich (68. Rückwechsel Ciezkowski) – Marius Stoß (C), Kevin Glagla (77. Dennis Savik) – Thomas Ciezkowski (46. Mark Derse), Saban Sakalikaba, Mirko Bach (77. Kevin Rosensprung) – Jochen Breideband

Einsatzbereit: Philipp Ludwig (ETW), Moritz Lücke

pfeil zurück zur Startseite444 mal gelesen