Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania gewinnt beim KSV Langenbergheim mit 4:0 >>> FC Germania II verliert bei der SG Bruchköbel II mit 0:2

 

 

 

20.09.2020, 1. Mannschaft
3.Sieg im dritten Spiel
20.09.2020, 2. Mannschaft
Erste Saisonniederlage
20.09.2020, Verein
Jahreshauptversammlung 2020
16.09.2020, 1. Mannschaft
Germania siegt auch im 2.Saisonspiel
14.09.2020, 2. Mannschaft
Germania II schockt den Favoriten
13.09.2020, 1. Mannschaft
6:0 Kantersieg gegen Hüttengesäß

24.10.2020
Jahreshauptversammlung

         Einladung

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

24.09.20, 19:30 Uhr
Spvgg.Roßdorf
vs.
FC Germania 09


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga A Hanau
27.09.20, 13:00 Uhr
FC Germania II
vs.
FC 1966 Büdesheim

1. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2020/2021)
  pfeil Kreisliga A Hanau

Marco Veit 7 Tore
Dejan Gesch 2 Tore
Tobias Kühn 2 Tore
Ian Friebe 1 Tor
Thomas Goldmann 1 Tor
Nervin Memic 1 Tor
» mehr

 

 

Moritz Lücke 2 Tore
» mehr

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

NEUIGKEITEN / BERICHTE
Dritter Sieg im dritten Testspiel 10.02.2020

Der FC Germania befindet sich nach der Hälfte der Vorbereitung in guter Frühform. Den klaren Siegen bei den Gelnhäuser Kreisoberligisten FC Gelnhausen (5:1) und SG Altenhaßlau/Eidengesäß (6:1) ließ die Mannschaft von Trainer Jochen Breideband nun einen 3:2 Erfolg im Testspiel beim Gruppenligisten Sportfreunde Seligenstadt folgen. Die Rodenbacher Treffer erzielten Marco Veit (2) und Tobias Kühn. Die erste Halbzeit gehörte den spielstarken Gastgebern, die in der Gruppenliga Frankfurt Ost zu den Aufstiegskandidaten gehören. Mit einem verdienten 0:2 Rückstand ging es für die Germania in die Pause, auch wenn sich der Hanauer Kreisoberligist keineswegs versteckte. Nach Wiederanpfiff änderten sich die Kräfteverhältnisse. Niederrodenbach stellte von Dreier- auf Viererkette um, Seligenstadt kam – auch bedingt durch einige Auswechslungen – kaum noch zu guten Chancen. Einzige Ausnahme war ein Pfostenschuss.

 

Auf der Gegenseite konterte die Germania immer wieder brandgefährlich. Marco Veit vergab zunächst nach Querpass von Neuzugang Nervin Memic frei aus sechs Metern, holte aber später Versäumtes nach. Zunächst setzte er die Kugel überlegt zum 1:2 in die Ecke, wenige Minuten darauf steuerte er nach öffnendem Pass von Dejan Gesch alleine aufs Seligenstädter Tor zu und hob den springenden Ball überlegt zum Ausgleich in die Maschen. Sieben Minuten vor Schluss belohnte sich Tobias Kühn für seinen Fleiß mit seinem ersten Tor in der Vorbereitung. Die Germania zwang Seligenstadts Torwart zu einem missglückten Befreiungsschlag, Kühn hatte freie Bahn, lief noch einige Schritte und netzte ein.

 

Aufstellung: Scharlau – Kraus, Wissenbach, Bach (46. Ilnem) – Bekirov (46. Memic), Friebe, Goldmann (46. Akcay), Gesch, Heuer – Kühn, Veit.

 

Ihren nächsten Test absolviert die Germania am Dienstag (19.30 Uhr) erneut auswärts. Gegner ist mit der SG Bruchköbel wieder ein Gruppenligist. Am Samstag (16 Uhr) geht es für Niederrodenbach zum SV Neuses.

 

Die zweite Mannschaft des FC Germania kam am Sonntag zu einem respektablen 0:0 gegen die klassenhöhere Spvgg. Hüttengesäß.

pfeil zurück zur Startseite818 mal gelesen