Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

 

 

 

 

18.05.2020, Verein
Newsletter zur aktuellen Lage bei der Germania
10.05.2020, Verein
Spargelfest 2020
20.03.2020, Verein
Offener Brief des FC Germania

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marco Veit 19 Tore
Tobias Kühn 11 Tore
Marcel Fuchs 10 Tore
Dejan Gesch 9 Tore
Adrian Gepel 4 Tore
Thomas Goldmann 4 Tore
Marcel Heuer 3 Tore
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania II landet unspektakulären Heimsieg 07.10.2019

In bester Herbsttradition meinte es das Wetter auch diesmal nicht gut mit allen Beteiligten, dementsprechend rutschten sowohl die gastgebenden Rodenbacher als auch die gastierende DJK Eintracht Steinheim mehr als einmal weg. Doch während die Zweitgermanen immer wieder aufstanden, blieben die Steinheimer sinnbildlich liegen. Das 1:0 durch Alex Protzmann (6.) war sinnbildlich für die aktuelle Form der Germanen, Balleroberung in der eigenen Hälfte, über Mark Emmerich, Saban Sakalikaba und Marius Stoß fand der Ball Mahmoud Gassem Rmihat, welcher mit Tempo in den Strafraum des Gegners eindrang, und dessen Flanke Protzmann schnörkellos ins Steinheimer Gehäuse pfefferte. Die Tore zum 2:0 und 3:0 waren nahezu identisch. Zweimal leitete Sakalikaba den Konter im eigenen Stadion ein, zweimal erlief Gassem (17., 29.) den Ball und schob überlegt ein. Eine hohe Quote an miserabel gespielten letzten Pässen verhinderte eine höhere Halbzeitführung.

 

Die Deutsche Jugendkraft kam auch im sekundären Spielabschnitt nicht einmal gefährlich vor das Tor der Bekirov-Equipe, sodass die Torschussstatistik am Ende wohl knappe 30:0 pro Germania II ausfiel. Der Grund, warum das Ergebnis sich nicht an dieser Statistik orientierte war der 19-jährige Keeper Niklas Kalinowski, der den Hanauern mit unzähligen Paraden ein schlimmeres Schicksal ersparte. Nicht verhindern konnte er jedoch den dritten Treffer von Gassem (76.), welcher nach schön herausgespieltem Angriff das 4:0 erzielte. Den Schlusspunkt unter die erneute Machtdemonstration setzte ein feiner Drehschuss von Manuel Kraus (89.), der das Ergebnis noch auf 5:0 hochschraubte. Damit bleiben die Gäste um den Ex-Rodenbacher Emrah Erovic weiter Vorletzter, Niederrodenbach geht als souveräner Tabellenführer in die Länderspielpause.

 

Es spielten: Philipp Ludwig – Moritz Lücke, Manuel Kraus, Dennis Kolley, Mark Emmerich – Marius Stoß (C) (46.Kevin Glagla), Saban Sakalikaba, Dennis Savik (6. Joshua Barriga) – Alexander Protzmann (46. Kevin Rosensprung), Mahmoud Gassem Rmihat, Thomas Ciezkowski

 

Einsatzbereit: Volkan Celiker (ETW), Holger Terhoeven

pfeil zurück zur Startseite1485 mal gelesen