Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

 

 

 

 

18.05.2020, Verein
Newsletter zur aktuellen Lage bei der Germania
10.05.2020, Verein
Spargelfest 2020
20.03.2020, Verein
Offener Brief des FC Germania

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marco Veit 19 Tore
Tobias Kühn 11 Tore
Marcel Fuchs 10 Tore
Dejan Gesch 9 Tore
Adrian Gepel 4 Tore
Thomas Goldmann 4 Tore
Marcel Heuer 3 Tore
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Klarer Sieg gegen KEWA Wachenbuchen 06.10.2019

Es dauerte 25 Minuten bis die Germania in den Modus kam, der am Donnerstag gegen Oberissigheim der Schlüssel zum Erfolg war. Bis dahin neutralisierten sich beide Mannschaften. Der ballführende Spieler wurde von beiden Seiten sofort attackiert, sodass es ein wildes Hin und Her im Mittelfeld war. Torchancen kamen eher zufällig zustande. So in der 21. Minute als David Klimas im Strafraum einen Gegenspieler anköpfte und der Abpraller knapp am Pfosten vorbei ins Toraus sprang. Oder in der 26. Minute, als im Germania-Strafraum Konfusion herrschte und David Klimas die Kugel Wachenbuchens Florian Betz vor die einschussbereiten Füße spielte. Aber Ken Eichhöfer im Germania-Tor konnte parieren. Danach kam das Breideband-Team zusehends besser in Tritt.

 

In der 38. Minute hatte Marco Veit dann auch die erste gute Chance und in der 43. Minute fiel das 1:0. Marco Veit hatte sich auf der linken Angriffsseite bis zur Grundlinie durchgesetzt. Seine Hereingabe sorgte für Verwirrung in der Gästeabwehr. Es brauchte dann allerdings mehrere Abschlussversuche bis Thomas Goldmann im dritten Anlauf den Ball aus 14 Metern im Tor unterbrachte. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Nach Balleroberung von Tobias Kühn hatte die Germania Überzahl und fuhr einen prächtigen Konter, den Marco Veit mit dem 2:0 abschloss. Danach hatte das Breideband-Team die Partie in Griff und ließ eigentlich nichts mehr zu. Tobias Kühn hatte in der 49. und in der 52. Minute zwei weitere gute Chancen. Aber erst in der 89. Minute fiel die endgültige Entscheidung. Nachdem Dejan Gesch in der 81. Minute aus 18 Metern noch knapp gescheitert war, erzielte er in der 89. Minute nach hervorragender Vorarbeit von Marcel Heuer aus 16 Metern das 3:0.

 

Es spielten: Eichhöfer, Wissenbach, Klimas, Kröhl (46. Akcay), Heuer, Goldmann, Friebe, Gesch, BachVeit (63. Fuchs), Kühn (83. Gepel).

pfeil zurück zur Startseite2038 mal gelesen