Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania verliert Kreispokalspiel gegen Eintracht Oberissigheim mit 1:3

 

 

 

20.10.2019, Germania Jugend
E1 unterliegt nach großem Kampf
18.10.2019, 1. Mannschaft
Germania verliert Kreispokalspiel
13.10.2019, 1. Mannschaft
Ungefährdeter 6:1 Sieg beim KSV Langenbergheim
07.10.2019, 2. Mannschaft
Germania II landet unspektakulären Heimsieg
06.10.2019, 1. Mannschaft
Klarer Sieg gegen KEWA Wachenbuchen

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

20.10.19, 15.00 Uhr
FC Germania 09
vs.
Safakspor Hanau


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
20.10.19, 13.00 Uhr
FC Germania II
vs.
SG Marköbel II

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania schlägt Spitzenreiter 03.10.2019

Ausgerechnet gegen den Spitzenreiter hat sich das Breideband-Team endlich belohnt. Schon in den Spielen zuvor gegen Niederissigheim und Bischofsheim war es phasenweise zu sehen. Das frühe Attackieren des ballführenden gegnerischen Spielers. Dadurch Ballgewinne im Mittelfeld, die die in der Vorwärtsbewegung befindlichen Gegenspieler in Schwierigkeiten bringen und dann schnelle Ballstafetten auf dem Weg zum gegnerischen Tor. Mit dieser Taktik beherrschte unsere Mannschaft den Tabellenführer, abgesehen von den ersten 10 Minuten sicher. Allerdings wäre es in diesen 10 Minuten fast ins Auge gegangen. Der später bärenstarke Tim Wissenbach ließ sich auf seiner rechten Abwehrseite zweimal überlaufen. Beim ersten Mal wurde der Winkel für den gegnerischen Spieler zu eng und er schoss neben das Tor. Nach dem zweiten Mal stand es 0:1.

 

Glücklicherweise zeigte unsere Mannschaft in der Anfangsphase dieser Partie aber mehr Treffsicherheit als später in der 2. Hälfte. Nachdem Tobias Kühn in der 6. Minute nach einem Missverständnis in der Oberissigheimer Defensive 1 gegen 1 noch am Keeper gescheitert war, machte es Dejan Gesch vier Minuten später besser. Er bugsierte eine Hereingabe von Tobias Kühn mit dem Kopf über die Linie. Dieser Ausgleich beflügelte unsere Mannschaft sichtlich und sie gab danach das Spiel eigentlich nicht mehr aus der Hand. Oberissigheim hatte erst in der 81. Minute wieder eine klare Torchance. Das allerdings wäre der Ausgleich gewesen, der das Spiel total auf den Kopf gestellt hätte.

 

Die Germania hatte vor allem in der 2. Halbzeit Top-Chancen im Überfluss und Marco Veit alleine hätte einen Kantersieg herausschießen können. So war es sein Treffer in der 23. Minute, der letztlich den Ausschlag gab. In der Entstehung ein Tor, wie aus dem Bilderbuch. Tim Wissenbach mit einem langen Pass tief aus der eigenen Hälfte, fand zentral im Mittelfeld Dejan Gesch, der einen wahrhaft tödlichen Pass in den Lauf von Marco Veit zirkelte. Der fand zunächst auch diesmal nicht den direkten Weg ins Tor, hatte da allerdings das nötige Glück. Denn sein erster Versuch sprang vom Keeper zu ihm zurück und er hatte dann nur noch das leere Tor vor sich. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich eine Mannschaft und ein Spieler diese Vielzahl von Chancen erstmal erarbeiten muß. Hoffentlich werden im nächsten Spiel ein paar mehr verwandelt, denn nicht immer kommt es nach solch einem Chancenwucher noch zu einem guten Ende.


Es spielten: Eichholzer, Friebe, Klimas, Wissenbach, Mustafaoglu (73. Bach), Akcay, Goldmann, Gesch, Heuer, Kühn,Veit.

pfeil zurück zur Startseite136 mal gelesen