Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

 

 

 

 

10.02.2020, 1. Mannschaft
Dritter Sieg im dritten Testspiel
10.02.2020, Verein
Volker Sedlacek wird neuer Trainer
26.01.2020, Verein
Neujahrsempfang 2020
25.01.2020, Verein
Die Germania trauert um Edgar Kunkel

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

01.03.20, 15.00 Uhr
Eintr. Oberissigheim
vs.
FC Germania 09


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
01.03.20, 13.00 Uhr
Eintr. Oberissigheim II
vs.
FC Germania II

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marco Veit 14 Tore
Marcel Fuchs 10 Tore
Dejan Gesch 9 Tore
Tobias Kühn 9 Tore
Adrian Gepel 3 Tore
Thomas Goldmann 3 Tore
Marcel Heuer 2 Tore
» mehr

 

 

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
3:3 Unentschieden gegen Hanau 1893 II 18.08.2019

bild
Ein Spiel, in dem unsere Mannschaft Licht und Schatten offenbarte, endete letztendlich leistungsgerecht, mit einem Unentschieden. Die Germania zeigte zunächst all das, was sie in der Woche zuvor in Erlensee hatte vermissen lassen, war allerdings auch defensiver ausgerichtet. Zudem spielte Youngster Marco Veit in der Sturmspitze wie entfesselt auf. In der 11. Minute belohnte er sich dafür zum ersten Mal. Er nahm auf dem rechten Flügel einen Pass aus dem Mittelfeld auf, setzte sich leichtfüßig gegen zwei Gegenspieler durch und schloss aus spitzem Winkel hoch ins lange Eck ab. Ein Tor, wie aus dem Lehrbuch.

 

Auch in der Folge sorgte Veit immer wieder für Unruhe in der gegnerischen Defensive. In der 26. Minute stand er dann zentral goldrichtig, als sich Tobias Kühn im Strafraum mit Haken und Ösen gegen zwei Gegenspieler durchwurschtelte und dann punktgenau in die Mitte spielte. Es stand 2:0 und nichts deutete zu diesem Zeitpunkt darauf hin, dass diese Führung noch in Gefahr geraten könnte. Zwischen der 40. und 45. Minute dann die Schlüsselszenen, die dem weiteren Fortgang des Spiels entscheidend beeinflussen sollten. Zunächst scheiterte Marco Veit, nachdem er sich wieder High-Speed gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte aus spitzem Winkel an Hanaus Keeper Jamal El Maged (40.), und 3 Minuten später gelang den Gästen mit ihrer eigentlich ersten, wirklich zwingenden Chance der Anschlusstreffer. Mit einem 3:0 zur Pause wäre das Spiel wohl entschieden gewesen. 

 

 

bild

                                                                                                                                      

In der 2. Halbzeit nahmen die Gäste das Zepter in die Hand. Das Breideband-Team wehrte sich nach Kräften, aber der Ausgleich bahnte sich immer deutlicher an. Bei einer Doppelchance in der 56. Minute konnte Germania-Keeper Ken Eichholzer noch zweimal glänzend parieren. 3 Minuten später war er dann allerdings machtlos. Marcel Heuer konnte nach einem Laufduell gegen Pascal Koch die Hereingabe von der Grundlinie nicht verhindern. Jaouad El Kaddouri, der bereits den ersten Treffer erzielt hatte, lief in der Zentrale genau im richtigen Moment ein und erzielte den Ausgleich. Dem gleichen Spieler gelang dann in der 71. Minute auch das 2:3 und das Spiel schien gelaufen, zumal die Germania in dieser Phase wenig Gefährliches zustande brachte. Erst in den letzten 10 Minuten besann sich unser Team wieder auf die gute Leistung der ersten Halbzeit. Ein Freistoß von Dejan Gesch in der 84. Minute, der knapp am Tor vorbeistrich, war ein erstes Lebenszeichen. In der 89. Minute prüfte Tobias Kühn aus 14 Metern den gegnerischen Keeper, der den Ball nicht festhalten konnte. Marcel Fuchs erlief den 2. Ball und wurde an der Torauslinie gelegt. Der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Elfmeter und Dejan Gesch verwandelte sicher zum 3:3. Unsere Mannschaft wollte jetzt die volle Punktausbeute, spielte auch in der fünfminütigen Nachspielzeit weiter nach vorne und lief in einen Konter. Nur der Pfosten verhinderte da den unverdienten Knock-out in der 2. Minute der Nachspielzeit.


Es spielten: Eichholzer, Heuer, Klimas, Kröhl, Bekirov, Akcay, Friebe, Fuchs, Gesch, Kühn, Veit (83. Gassem)

pfeil zurück zur 1. Mannschaft831 mal gelesen