Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania verliert Kreispokalspiel gegen Eintracht Oberissigheim mit 1:3

 

 

 

20.10.2019, Germania Jugend
E1 unterliegt nach großem Kampf
18.10.2019, 1. Mannschaft
Germania verliert Kreispokalspiel
13.10.2019, 1. Mannschaft
Ungefährdeter 6:1 Sieg beim KSV Langenbergheim
07.10.2019, 2. Mannschaft
Germania II landet unspektakulären Heimsieg
06.10.2019, 1. Mannschaft
Klarer Sieg gegen KEWA Wachenbuchen

1. Mannschaft
  pfeil Kreisoberliga Hanau

20.10.19, 15.00 Uhr
FC Germania 09
vs.
Safakspor Hanau


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
20.10.19, 13.00 Uhr
FC Germania II
vs.
SG Marköbel II

1. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisoberliga Hanau

 

2. Mannschaft
  (Saison 2019/2020)
  pfeil Kreisliga B Hanau

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Schmeichelhaftes Remis beim 1.FC 06 Erlensee II 11.08.2019

bild
Es war bei brütender Mittagshitze insgesamt eine schwache Leistung der Germania. Mit dem gewonnenen Punkt kann man hochzufrieden sein, denn dieses Unentschieden war für das Breideband-Team höchst schmeichelhaft. Die Germania kam zu Beginn überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Der Gegner wirkte gedankenschneller und ballsicherer und ging folgerichtig in der 18. Minute in Führung. Die  linke Abwehrseite unserer Mannschaft wurde durch einen einfachen Absatzkick düpiert. Die daraus resultierende, genaue Flanke fand in der Mitte einen nahezu unbedrängten Abnehmer und Julian Scharlau im Germania-Kasten war ohne Chance.

 

 

Der verhinderte dann in der 27. Minute mit einer Glanzparade das 2:0. Er lenkte einen Schuss aus 16 Metern an die Latte. Und doch wäre diese Großtat fast wertlos geworden, denn obwohl unsere Mannschaft vielbeinig im Strafraum anwesend war, kam  ein Gegenspieler an den zweiten Ball und donnerte die Kugel überhastet in die Wolken. So bewahrheitete sich zum ersten Mal in diesem Spiel die alte Regel, dass wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht nutzt. Marcel Heuer hatte auf dem linken Flügel endlich einmal Zeit und Raum und zirkelte eine Flanke punktgenau auf den Kopf von Marcel Fuchs, der, obwohl einer der Besten an diesem Tag, vorher schon einige gute Chancen bereits im Ansatz vertändelt hatte. Diesmal aber köpfte er eiskalt zum Ausgleich ein (38.).


Auch in der 2. Hälfte kassierte das Breideband-Team früh einen Gegentreffer. In der 53. herrschte Konfusion im Germania-Strafraum. Niemand war, trotz mehrmaliger Gelegenheit, in der Lage die brenzlige Situation durch einen Befreiungsschlag zu entschärfen. Im Endeffekt war dann ein Gegenspieler deutlich couragierter und schloss aus 14 Metern humorlos ins lange Eck ab. Danach bekam unsere Mannschaft das Spiel gegen nun defensiver agierende und auf Konter wartende  Erlenseeer besser in den Griff, ohne freilich klare Torchancen herauszuarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Konter der Gastgeber dann immer gefährlicher.  Zwischen der 60. und der 70. Minute kam Erlensee gefühlt im Minutentakt immer wieder gefährlich vor das Germania-Tor. Doch auch jetzt wieder war die Chancenverwertung katastrophal.  Erlensee hätte jetzt deutlich und entscheidend in Führung  gehen müssen. Aber der dritte Treffer fiel nicht. So blieb die Germania im Spiel und kam in der 86. Minute doch noch zum Ausgleich. Marcel Fuchs löffelte den Ball von links in den gegnerischen Strafraum, wo Marcel Heuer goldrichtig stand und vollstreckte. Danach drängte unsere Mannschaft, gegen jetzt etwas panisch wirkende Gäste, sogar auf den Siegtreffer. Der wäre aber nach diesem Spiel des Guten etwas zu viel gewesen.


Es spielten: Scharlau, Ilnem (55. Bekirov), Gepel, Kröhl, Heuer, Akcay, Goldmann (28. Friebe), Gesch, Kühn, Fuchs, Veit (46. Gassem).

pfeil zurück zur Startseite323 mal gelesen