Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania verliert zum Saisonabschluss bei Germania Klein-Krotzenburg mit 0:7 >>> FC Germania II verliert bei der Spvgg.Langenselbold II mit 1:2

25.05.2019, 1. Mannschaft
Blamable Leistung zum Saisonabschluss
20.05.2019, 1. Mannschaft
Abstieg trotz Kantersieg besiegelt
20.05.2019, 2. Mannschaft
Kraftakt zum Saisonausklang
19.05.2019, Verein
Germania verabschiedet Spieler und Trainer
13.05.2019, 2. Mannschaft
Vermeidbare Niederlage im Spitzenspiel

1. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

 

2. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marcel Fuchs 8 Tore
Dejan Gesch 6 Tore
Emanuele Giuliana 6 Tore
Onur Bulut 5 Tore
Marco Veit 4 Tore
Adrian Gepel 3 Tore
Thomas Goldmann 3 Tore
Mirko Bach 2 Tore
Sanimir Bekirov 2 Tore
Karim Hinz 2 Tore
David Klimas 2 Tore
Kai Becker 1 Tor
Mark Derse 1 Tor
» mehr

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
0:3 Niederlage beim Tabellenzweiten 12.05.2019

Wenn man die Geschichte dieses Fußballspiels erzählen will, genügt es eigentlich die ersten 10 Minuten zu schildern. In diesen 10 Minuten entschied sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch der Abstieg für das Breideband-Team. Die Germania lief nach dem Sieg in der Vorwoche mit breiter Brust gegen den Tabellenzweiten auf und diese Brust hätte in der 4. Minute noch breiter werden können. Da lief Marco Veit alleine auf den gegnerischen Keeper zu und machte zunächst eigentlich alles richtig. Er legte den Ball am Torhüter vorbei. Der war zwar noch dran, legte die Kugel aber in Richtung Tor dem Germania-Youngster wieder vor die Füße. Marco Veit hatte nur noch das leere Tor vor sich und legte die Kugel parallel zur Torlinie am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

 

Quasi im Gegenzug fiel dann das 1:0 für die Gastgeber. Keeper Julian Scharlau und David Klimas waren sich bei einer Abwehraktion nicht einig. Klimas köpfte den Ball, der auch für Scharlau erreichbar gewesen wäre aus dem Strafraum. Dort stand zentral 18 Meter vor dem Tor Rodgaus Jan Fröhlich völlig frei. Dessen Schuss war jetzt nicht mal so hart und platziert, aber Julian Scharlau war nach der vorgehenden, misslungenen Abwehr noch nicht in seinem Kasten zurück und es stand 1:0. Danach war über weite Strecken des Spiels eigentlich kein großer Unterschied zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenvorletzten zu sehen. Die besseren Chancen hatten allerdings die Gastgeber, die im eigenen Stadion konterten und damit das Breideband-Team immer wieder in Verlegenheit brachten. Lediglich dem überragenden Germania-Keeper Julian Scharlau war es zu verdanken, dass unsere Mannschaft im Spiel blieb.

 

Mit dem 2:0 in der 60. Minute war dann aber endgültig alles gelaufen, zumal sich Marcel Fuchs in der 77. Minute eine völlig unnötige gelbrote Karte einhandelte. Nach einer Rudelbildung zeigte der Schiedsrichter den Hauptbeteiligten auf beiden Seiten jeweils die gelbe Karte. Dumm nur, dass Fuchs vorher schon einmal gelb sah, nachdem er ebenso unnötig den Ball weggeschlagen hatte, weil er mit einer Entscheidung des Referees nicht einverstanden war. Danach hatte nur Kai Becker in der 86. Minute noch eine Chance. Sein Schuss aus 16 Metern wurde von einem Feldspieler für den bereits geschlagenen Keeper von der Linie geholt. In der Nachspielzeit fiel dann noch das 3.0 für die Gastgeber (90+3).


Es spielten: Scharlau, Kröhl (68. Gepel), Klimas, Wissenbach, S. Bekirov (71. Bulut), Akcay (57. Bach), Goldmann, Becker, Fuchs, Gesch, Veit.

pfeil zurück zur Startseite150 mal gelesen