Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

FC Germania verliert zum Saisonabschluss bei Germania Klein-Krotzenburg mit 0:7 >>> FC Germania II verliert bei der Spvgg.Langenselbold II mit 1:2

25.05.2019, 1. Mannschaft
Blamable Leistung zum Saisonabschluss
20.05.2019, 1. Mannschaft
Abstieg trotz Kantersieg besiegelt
20.05.2019, 2. Mannschaft
Kraftakt zum Saisonausklang
19.05.2019, Verein
Germania verabschiedet Spieler und Trainer
13.05.2019, 2. Mannschaft
Vermeidbare Niederlage im Spitzenspiel

1. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

 

2. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Marcel Fuchs 8 Tore
Dejan Gesch 6 Tore
Emanuele Giuliana 6 Tore
Onur Bulut 5 Tore
Marco Veit 4 Tore
Adrian Gepel 3 Tore
Thomas Goldmann 3 Tore
Mirko Bach 2 Tore
Sanimir Bekirov 2 Tore
Karim Hinz 2 Tore
David Klimas 2 Tore
Kai Becker 1 Tor
Mark Derse 1 Tor
» mehr

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

JOMA
m.ehrlich sport
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania II agiert als laues Lüftchen 11.03.2019

FC Germania 09 Niederrodenbach II im Duell mit dem FC Germania 09 Großkrotzenburg II. Es sollte kein schöner Sonntag im Oberwaldstadion zu Großkrotzenburg werden. Die Warnung vor dem Sturm, die vor dem Spiel herausgegeben wurde, ging nicht spurlos an der Rodenbacher Defensive vorbei, denn die hielt gebührenden Abstand vom 1,95m hohen Daniel Nagel. Dieser konnte in der 8. Minute eine Flanke von Alpay Nasip in aller Ruhe annehmen, sich Richtung Tor positionieren, durchatmen, sich eine Ecke aussuchen und das 1:0 für Germania Großkrotzenburg II erzielen.

 

Klingt seltsam, war es auch, denn verteidigen wollte in diesem Moment keiner so Recht. Mit einsetzen der ersten stärkeren Böen wachten auch die letzten Rodenbacher auf und es entwickelte sich ein holpriges aber immerhin halbwegs ansehnliches Spiel. Großen Anteil hatten daran Krotzenburgs Luke Schwarzer, der Einmal überragend gegen Wirbelwind Mark Emmerich parierte, und Rodenbachs Michael Wagner, der einige Male in höchster Not retten musste.

Halbzeit zwei begann, wie es auch die Erste schon getan hatte. Leicht vom Winde verweht verschlief die Güngörmez-Equipe die Anfangsviertelstunde. Konsequenter Weise fälschte Dennis Kolley eine verunglückte Flanke von Raul Jimenez Perez (54.) genau über Wagner hinweg ins eigene Tor ab, neuer Spielstand 2:0 für den Gastgeber. Mehr als ein laues Lüftchen sollte von der Spargel-Elf nicht mehr kommen. Im Gegenzug heimste sich dann jedoch noch einmal David Lindenfeld (79.) durch sein Tor zum 3:0 tosenden Applaus seines Teams ein. Beihilfe bekam er vom Wetter, das sich als Fan von Veitscher Lupfer-Virtuosität entpuppte und den Ball über Wagner hinweg ins Tor fliegen ließ.

An diesem Tag konnten nur die Elemente für Aufruhr sorgen, das Spiel selbst wird im besten Fall schnell aus den Erinnerungen hinfort geweht.

Es spielten: Michael Wagner – Marius Stoß (C), Dennis Kolley, Holger Terhoeven, Khairuddin Rahimi – Dominik Wenisch (75. Dennis Savik), Michael Mankel – Fatmir Demhasaj (46. Joshua Barriga), Jochen Breideband (46. Kevin Rosensprung), Mark Emmerich – Benny Goedecke.

Bereit, aber ohne Einsatz: Philipp Ludwig (ETW), Alex Protzmann, Moritz Lücke

pfeil zurück zur Startseite218 mal gelesen