Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Das Wiederholungsspiel der Germania I in Marköbel  wurde auf dem 11. Oktober 2018, 20 Uhr verschoben >>> FC Germania II gewinnt gegen Eintracht Oberissigheim II mit 3:1

24.09.2018, 2. Mannschaft
Harter Kampf in Issigheim
24.09.2018, 2. Mannschaft
Erster Flutlichtsieg der Saison
16.09.2018, 1. Mannschaft
Nächste Klatsche
16.09.2018, 2. Mannschaft
Arbeitssieg gegen Hochstadt II
12.09.2018, 2. Mannschaft
Unglückliches Remis

1. Mannschaft
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

30.09.18, 15.00 Uhr
FC Germania 09
vs.
Kickers Obertshausen


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
26.09.18, 19:00 Uhr
FC Germania II
vs.
VFB Großauheim II

1. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

 

2. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Kreispokal 2018/2019

            1. Runde

 29.09.18 um 16.00 Uhr

 

       FSV Neuberg -

     FC Germania 09

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

JOMA
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Germania übernimmt Tabellenführung 14.05.2018

bild
Ein Sieg über dann man sich doppelt freuen konnte. Unsere Mannschaft gewann überzeugend mit 3:0 und zeitgleich unterlag der Tabellenführer aus Oberrodenbach in Dörnigheim. Das bedeutet die Germania ist wieder Tabellenführer und kann den direkten Aufstieg aus eigener Kraft schaffen. Die Zuschauer bekamen ein gutes Spiel zu sehen.

 

Unsere Mannschaft traf auf einen Gegner, der mitspielen wollte und das, die Saison hat es gezeigt, liegt dem Breideband-Team deutlich besser als defensive Teams, die Beton anrühren. Die ersten 35 Minuten waren die Gäste optisch überlegen, die Germania hatte allerdings die besseren Torchancen. Vor allem über die rechte Angriffsseite ging in dieser Phase einiges. So auch in der 14 Minute, als sich Karim Hinz dort gut durchsetzte. Sein Zuspiel fand Mark Derse, der mustergültig auf den in der Mitte frei stehenden Marcel Fuchs weiterspielte. Dessen Abschluss landete freilich knapp am rechten Pfosten vorbei im Toraus. Eine ähnliche Situation in der 23. Minute. Wieder setzte sich Karim Hinz auf der rechten Seite gut durch. Sein Zuspiel in den Rückraum auf Emre Akcay war eigentlich perfekt, doch der traf den Ball nicht richtig und der Keeper konnte halten. In der 38. Minuten leistete sich die Kewa-Defensive dann einen kapitalen Abwehrfehler. Marcel Fuchs hatte plötzlich freie Bahn zum Tor und ließ dem Keeper keine Chance. Nach dem Führungstreffer nahm die Germania dann das Zepter mehr und mehr in die Hand.
 

In der 2. Halbzeit waren die Gäste nur noch mit Standards gefährlich. In der 52. Minute strich ein Freistoß aus 20 Metern knapp am Kasten von Ken Eichholzer vorbei und in der 80. Minute landete ein Kopfball, ebenfalls nach Freistoß, am Pfosten. Zu diesem Zeitpunkt hätte unsere Mannschaft aber eigentlich schon eine deutlichere Führung verdient gehabt. Rico Fleischers Kopfball, den die meisten im Stadion bereits im Tor gesehen hatten, wurde in höchster Not noch von einem Abwehrspieler von der Linie geschlagen (56.). Nach dem besten Angriff des Spiels, Balleroberung Fuchs, Flankenlauf und Hereingabe Karim Hinz, donnerte Mark Derse in bester Schussposition, die Kugel aus 14 Metern weit über das Tor (71.). In der 72. Minute machte es Marcel Fuchs dann besser. Diesmal hatte Thomas Goldmann den Ball erobert und Mark Derse in Szene gesetzt, der dem Top-Torjäger der Germania zum vorentscheidenden 2:0 auflegte. Nach einer Ecke setzte Rico Fleischer dann per Kopf aus Nahdistanz den Schlusspunkt. (85.).


Es spielten: Eichholzer, Kröhl, Klimas, Fleischer, S.Bekirov (80. Schilling), Akcay, Hinz, Goldmann, Gesch, Derse, Fuchs (90. Goedecke).

pfeil zurück zur Startseite316 mal gelesen