Aktuelles Verein Veranstaltungen Mannschaften Jugend Bilder Gästebuch Sonstiges

Das Wiederholungsspiel der Germania I in Marköbel  wurde auf dem 11. Oktober 2018, 20 Uhr verschoben >>> FC Germania II gewinnt gegen Eintracht Oberissigheim II mit 3:1

24.09.2018, 2. Mannschaft
Harter Kampf in Issigheim
24.09.2018, 2. Mannschaft
Erster Flutlichtsieg der Saison
16.09.2018, 1. Mannschaft
Nächste Klatsche
16.09.2018, 2. Mannschaft
Arbeitssieg gegen Hochstadt II
12.09.2018, 2. Mannschaft
Unglückliches Remis

1. Mannschaft
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

30.09.18, 15.00 Uhr
FC Germania 09
vs.
Kickers Obertshausen


2. Mannschaft
  pfeil Kreisliga B Hanau
26.09.18, 19:00 Uhr
FC Germania II
vs.
VFB Großauheim II

1. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Gruppenliga Ffm-Ost

 

2. Mannschaft
  (Saison 2018/2019)
  pfeil Kreisliga B Hanau

Kreispokal 2018/2019

            1. Runde

 29.09.18 um 16.00 Uhr

 

       FSV Neuberg -

     FC Germania 09

FC Germania 09 e.V. Niederrodenbach

JSG Rodenbach

JOMA
NEUIGKEITEN / BERICHTE
Last-Minute-Treffer gegen Roßdorf 29.04.2018

bild
Es war ein spannendes, hochemotionales, am Ende dramatisches Fußballspiel mit einem letztendlich glücklichen Sieger und einem Schiedsrichter, der dieser Partie in keiner Phase gewachsen war. Nicht auszudenken, was wir für ein Fußballspiel gesehen hätten, wenn der Referee sich der Qualität, die dieses Spiel in den ersten 20 Minuten zeigte, auch nur annähernd angepasst hätte.
 

Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Die Germania hatte die besseren und hätte hier eigentlich schon deutlich in Führung sein können. Der Bruch kam in der 22. Minute, als der Referee einen harmlosen Zweikampf im Strafraum als Foul von David Klimas erkannte und auf Elfmeter entschied. Roßdorfs Igor Rozic verwandelte sicher zum 0:1 und danach war unsere Mannschaft völlig von der Rolle. Es lief kaum noch etwas zusammen. Auch weil die Spieler beider Teams permanent mit dem Schiedsrichter haderten, der viele falsche Entscheidungen traf, aber selbst bei richtigen Entscheidungen, hartes Einsteigen auf beiden Seiten nie angemessen sanktionierte. Die Folge war, dass das Spiel immer härter wurde. Unserer Mannschaft rannte die Zeit davon und die führenden Gäste blieben bei Fouls lange liegen. Das kann man ihnen nicht verdenken, führte aber mit den merkwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters dazu, dass sich auf, um und neben dem Platz Spieler, Trainer und Zuschauer permanent in den Haaren hatten.


In der 50. Minute erhöhte Roßdorf nach einem schweren Fehler von Germania-Keeper Ken Eichholzer auf 0:2. Wie es unserer Mannschaft gelang, in dieser aufgeheizten Atmosphäre und bei schweißtreibenden Außentemperaturen gegen einen unangenehmen, starken Gegner zurückzukommen, ist aller Ehren wert. In der 62. Minute erzielte Rico Fleischer den Anschlusstreffer. In der 75. Minute glich Dejan Gesch per Foulelfmeter aus. Onur Bulut war gefoult worden. Ein Unentschieden war, wollte man im Meisterschaftsrennen bleiben aber zu wenig. Deshalb warf die Germania jetzt alles nach vorne, immer in der Gefahr, dass die Gäste mit einem ihrer gefährlichen Konter das Spiel entschieden. Der Schiedsrichter zeigte 5 Minuten Nachspielzeit an. In der 4. Minute dieser Nachspielzeit steuerte Roßdorfs Christian Recke alleine auf das Germania-Tor zu und zielte knapp vorbei. Im Gegenzug gab es eine unübersichtliche Situation vor dem Gäste-Tor. Der Ball kam schließlich zu Rico Fleischer, der von der Strafraumgrenze abzog und die Kugel durch Freund und Feind hindurch ins Tor bugsierte. Ein glücklicher Sieg, aber so wichtig.


Es spielten: Eichholzer, Kröhl, Klimas, Fleischer, Sanimir Bekirov, Goldmann (67. Goedecke), Krämer, Hinz, Gesch, Derse (60. Onur Bulut), Fuchs.

pfeil zurück zur Startseite362 mal gelesen